Regina Hübner

 

Zeit

 

Donne & Fotografia
Friuli Venezia Giulia Fotografia 2017

 

Chiesa di San Francesco Udine, 30. September 2017 – 7. Januar 2018 

 

Regina Hübner ist mit dem Photowork Zeit in der Ausstellung Donne & Fotografia neben Madame D'Ora, Trude Fleishmann, Lisette Model und Inge Morath, als einzige zeitgenössische Vertreterin Österreichs vertreten. Der Ausstellungskatalog  trägt ein Vorwort von Naomi Rosenblum, wichtigste Historikerin der Fotografiegeschichte, Beiträge von Ken Damy und Lorenza Bravetta und beinhaltet die Biografien und Werke der Künstlerinnen.

 

Donne & Fotografia findet im Rahmen Rahmen des 31. Festivals Friuli Venezia Giulia Fotografia 2017 statt und zeigt die Werke von 160 Fotografinnen des 20. Jahrhunderts mit Weltruf, wie Berenice Abbott, Wanda Wulz, Francesca Woodman, Dorothee Golz, Letizia Battaglia, Nan Goldin, Annie Leibovitz, Lisette Model und Tina Modotti, Sarah Moon und Carla Cerati, Dorothea Lange und Florence Henri, Lee Miller, Margaret Bourke White, Imogen Cunningham, Lola Alvarez Bravo, Mary Ellen Mark, Alice Springs, Martine Franck, Maria Mulas, Cindy Sherman, Diane Arbus, Eve Arnold, Gisèle Freund, Flor Garduno, Susan Meiselas, Shirin Neshat, Leonor Fini, Orlan, Dorothea Lange und viele weitere Künstlerinnen, die die Geschichte der Fotografie grundlegend beeinflusst haben.  

Donne & Fotografia ist von einem wissenschaftlichen Komitee mit Silvia Bianco der Städtischen Museen Udine, Ken Damy des Museo Ken Damy Brescia und Walter Liva, Koordinator des CRAF Spilimbergo kuratiert und wird von der Stadt Udine, Museum Ken Damy Brescia, Fratelli Alinari Florenz, Fondazione per la Fotografia di Modena, Fondazione Archivio Afro di Roma, Museo Nazionale di Fotografia della Repubblica Ceca di Jindrichuv Hradec und CRAF Spilimbergo unterstützt. 

Das Österreichische Kultur Forum Mailand unterstützt die Beteiligung von Regina Hübner.

 

 

Zeit von Regina Hübner ist ein Videostill des gleichnamigen Videos, das 2016 im MMKK Museum Moderner Kunst Kärnten in ihrer Ausstellung time and person - kuratiert von Christine Wetzlinger-Grundnig und mit Text von Arnulf Rohsmann, in einer multimedialen Rauminstallation im Kunstraum Burgkapelle gezeigt wurde. Zeit (time) wurde in unterschiedlichen Formen u.a. 2015 auf der EXPO Milano, in den Cinecittà Studios für La Notte Bianca Roma, in Change + Partner Contemporary Art und im Polnischen Institut, Palazzo Blumenstihl, in Rom gespielt. Im Oktober d.J. wird es bei regina spricht, szenischer Dialog zwischen Arnulf Rohsmann und der Künstlerin, im Österreichischen Kultur Forum Rom und change+partner contemporaryart Bracciano/Rom projiziert.

 

Donne & Fotografia, Festival Friuli Venezia Giulia Fotografia 2017, 30. September 2017 – 7. Januar 2018, Chiesa di San Francesco, Via Beato Odorico Da Pordenone 1, Udine. Eröffnung am 30. 9. 2017, 11 Uhr.

Öffnungszeiten: Freitag und Samstag 15.00 - 18.00, Sonntag 10.30 - 12.30 und 15.00 - 18.00 Uhr.

Informationen: CRAF Centro di Ricerca e Archiviazione della Fotografia. Tel.: +39 0427 91453 E-Mail: info@craf-fvg.it 

Webseite CRAF Donne &Fotografia: http://www.craf-fvg.it/mostra-2017-1298-donne-fotografia.php 

Programm FVG Fotografia 2017: http://www.craf-fvg.it/Friuli-Venezia-Giulia-Fotografia-2017-31sima-edizione.pdf 

Homepage Musei Civici Udine: http://www.civicimuseiudine.it/it/mostre-eventi/63-chiesa-di-san-francesco/450-donne-fotografia

 

 

Regina Hübner – Zeit (time)

 

Das Photowork Zeit ist ein Kunstdruck, Größe 75 x 100 cm, 2016, eines Videostills aus Zeit/time

Zeit/time ist ein Digitalvideo, Dauer 1h 17‘ 50“, ohne Ton, realisiert 2005. 

Zeit/time (Videoclip): https://youtu.be/CQa9K0_OOWU 

Zeit/time (Full-Video mit Kompositionen von Luca Lombardi): https://youtu.be/RwmAIUxPAYo 

Zeit/time zeigt das Herabfallen von Milchtropfen vor rotem Hintergrund, die langsam einen Milchsee bilden. Ab einer gewissen Ausdehnung dieses Milchsees kehrt sich der Vorgang um, die Tropfen steigen auf und verschwinden. Dieser Prozess wiederholt sich unendlich.

 

Die Inspiration zu diesem Werk hatte die Künstlerin durch das Stillen ihrer beiden Töchter: die eigene Milch und die persönliche Zeit wandeln sich in fortlaufendes Leben und verbinden sich mit der universellen Zeit. 

 

Dazu Arnulf Rohsmann in regina hübner/zeit: „… regina hübner arbeitet mit einem zeitbegriff des gedehnten jetzt, der geradezu eine contradictio in adjecto enthält. das tropfen strukturiert die zeit, macht ihre abschnitte zählbar und sie messbar. wenn das tropfen selbst als vorgang in der zeit begriffen wird und nicht als schnitt, ist es zu seiner eigenen strukturierung nicht in der lage. diese wird hier von den phasen der formveränderung übernommen.

 

sobald der tropfen in den see übergeht, springt der akzent um von der atomisierung der zeit auf die ausbreitung als raumzeitlichen vorgang. zeit wird nicht mehr zerhackt, zeit fliesst. diese dichotomie spiegelt sich auch im umschwung von temps zu durée wider. …“

 

(Arnulf Rohsmann, regina hübner/zeit ¹ 2005, Change+Partner 2001 – 2005, Change+Partner Contemporary Art, Rom und ² 2016, Regina Hübner time and person, MMKK Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt am Wörthersee.

 

Volltext: https://www.reginahuebner.net/words/texts/regina-huebner-zeit-by-arnulf-rohsmann/

 

 

Ausstellungen von Zeit/time

 

2017 ÖKF Österreichisches Kultur Forum Rom und change+partner contemporary art Bracciano/Rom, anlässlich der 13. Giornata del Contemporaneo, AMACI Associazione dei Musei d’Arte Contemporanea Italiani, regina spricht, szenischer Dialog zwischen Arnulf Rohsmann und Regina Hübner mit Videoinstallation. (Soloshow)

2017 – FVGF Festival Friuli Venezia Giulia Fotografia, Chiesa di San Francesco, Udine, Donne & Fotografia, kuratiert von Silvia Bianco - Musei Civici di Udine, Ken Damy - Museo Ken Damy Brescia, Walter Liva - CRAF Spilimbergo. Ausstellungskatalog mit Vorwort von Naomi Rosenblum, Text von Ken Damy. Zeit, Videostill, Fine-Art Print. 

2017 – FulgorAzione Contemporary Art, Capolona/Arezzo, Regina Hübner loving – il mondo, l’uomo, il tempo, kuratiert von Roberto Fabbriciani. Katalog mit Text Arnulf Rohsmann, regina hübner/ogni piensiero vola. Kunstritik Igino Materazzi, Anonymus Art. Interview Stefanella Baglioni und Fabrizio Radicchi FulgorAzione con l'Arte di Regina Huebner, SubbianoTv. Videoambientation mit transluzidem Bildträger und Kinoleinwand, Screening auf 2 Monitoren, Photoworks, Diskussion. (Soloshow)

2016 – MMKK Museum Moderner Kunst Kärnten, Kunstraum Burgkapelle, Klagenfurt am Wörthersee, Regina Hübner - time and person, kuratiert von Christine Wetzlinger-Grundnig, Katalog mit Text Arnulf Rohsmann regina hübner/zeit. Ambientation in Bezug zu den barocken Fresken der Burgkappelle mit zwei Videoprojektionen auf frei hängende, transluzide Bildträger, eigens dazu zusammengestellte Musik von Luca Lombardi. (Soloshow)

Events zu Regina Hübner time and person im MMKK Museum Moderner Kunst Kärnten:

- regina spricht, szenischer Dialog zwischen Arnulf Rohsmann und Regina Hübner, Videoprojektion und Screening auf Monitor. Audio: https://soundcloud.com/regina-huebner/regina-spricht-by-regina-huebner 

- Die Flöte und das Bild. Roberto Fabbriciani. Hübner – Lombardi. Ambientation mit zwei Videoprojektionen auf frei hängende, transluzide Bildträger, Live-Performance Roberto Fabbriciani (Flöten) der Kompositionen von Luca Lombardi. Einführung Luca Lombardi und Regina Hübner. Video-Clip: https://youtu.be/VmNtDTiqDO4 

- stay connected - time and person. Ambientation und online-happening zu Zeitgleichheit und Raum. 

2015 – EXPO Milano 2015, Padiglione Corriere della Sera, Casa Corriere, Decumano, Mailand, time per La Festa del Latte, Concept Francesca Balboni. Interview Maria Luisa Villa Allattare è un’arte – L’opera di Regina Huebner a CasaCorriere, Corriere della Sera TV. Outdoor- und Indoor-Projektionen auf Videowalls. (Soloshow)

2015 Libreria delle Donne, Milano, time, Mensch, specials, receiving care I, journey II, per La storia di Mario di Marina Corona, kuratiert von Luciana Tavernini. Text Luciana Tavernini Regina Hübner. Videoinstallation mit Lesung Sonia Grandis. (Soloshow)

2014 – ERA, Palazzo delle Scienze, Rom, Relationships, lavori e legami und relating and extending. Videoambientation mit Performance Silvia Sini (Sopran, Barockoboe) und Stefano Traini (Gitarre). (Soloshow)

2006 – La Notte Bianca Roma, Cinecittà Studios, Studio 9, Rom, Zeit/Person. Ambientation mit zwei Videoprojektionen, frei hängendem und statischem Bildträger, Reflex, Musik Luca Lombardi. (Soloshow)

2005 – Polnisches Institut, Palazzo Blumenstihl, Rom, alterità x adattamento, kuratiert von Anja Jagiello und Roberto Annecchini. Zeit, Videoinstallation, Musik Luca Lombardi. (Groupshow)

2005 – Change+Partner Contemporary Art, Rom, Regina Hübner Zeit, kuratiert von Roberto Annecchini. Texte im Katalog Arnulf Rohsmann regina hübner/zeit und Regina Hübner Decalogo per Zeit. Performance, Ambientation mit Video- und Lichtprojektion, Objekt. (Soloshow)

 

Veröffentlichungen von Zeit/time  

2017 – Donne & Fotografia. 35. Festival Friuli Venezia Giulia Fotografia, Udine. Vorwort Naomi Rosenblum, Text Ken Damy. 

2016 – Regina Hübner time and person. MMKK Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt am Wörthersee, Austria.    Arnulf Rohsmann, regina hübner/zeit

2016 – Regina Hübner time and person und Die Flöte und das Bild - Roberto Fabbriciani, Hübner-Lombardi Die Brücke, Klagenfurt am Wörthersee 

2015 – Allattare è un’arte: l’opera di Regina Huebner a CasaCorriere, Corriere della Sera Tv, Web. Maria Luisa Villa, Interview.

2015 – Il Latte Materno Prezioso Nutrimento, Francesca Balboni, 27Ora Corriere della Sera, Web

2005 – Zeit Regina Hübner, Change+Partner 2001–2005, Arnulf Rohsmann, regina hübner/zeit und Regina Hübner Decalogo per Zeit, Change+Partner Contemporary Art, Rom 

  

Regina Huebner - Zeit - Donne & Fotografia - Friuli Venezia Giulia Fotografia 2017

Chiesa di San Francesco Udine - 30 settembre 2017 – 7 gennaio 2018

 

Regina Hübner espone Zeit alla mostra Donne & Fotografia nella Chiesa di San Francesco a Udine per la rassegna Friuli Venezia Giulia Fotografia 2017, alla sua 31ͣ edizione.

Accanto alle importanti presenze austriache Madame D'Ora, Trude Fleishmann, Lisette Model e Inge Morath, Regina Hübner figura come artista contemporanea di questa nazione.

 

L’esposizione Donne & Fotografia raccoglie 150 opere di grandi fotografe che hanno profondamente rivoluzionato e influenzato la storia della fotografia del XX° secolo, come  Berenice Abbott, Wanda Wulz, Francesca Woodman,  Dorothee Golz, Letizia Battaglia, Nan Goldin, Annie Leibovitz, Lisette Model e Tina Modotti, Sarah Moon e Carla Cerati, Dorothea Lange e Florence Henri, insieme a quello di Lee Miller, Margaret Bourke White, Imogen Cunningham, Lola Alvarez Bravo, Mary Ellen Mark, Alice Springs, Martine Franck, Maria Mulas, Cindy Sherman, e molte ancora come Diane Arbus, Eve Arnold, Gisèle Freund, Flor Garduno, Susan Meiselas, Shirin Neshat.

 

Donne & Fotografia è a cura del comitato scientifico con Silvia Bianco dei Musei Civici di Udine, Ken Damy del Museo Ken Damy di Brescia, Walter Liva coordinatore del CRAF di Spilimbergo ed è promosso in collaborazione dal Comune di Udine e il Museo Ken Damy di Brescia, Alinari di Firenze e la Scuola di Fotografia nella Natura di Roma. La prefazione nel catalogo porta la firma di Naomi Rosenblum, la più importante storica della fotografia a livello mondiale e testi di Lorenza Bravetta e Ken Damy.

 

L’opera Zeit di Regina Hübner è un videostill realizzato in stampa fine art e tratto dal suo video Zeit/time. L’ispirazione per questo lavoro è stato l’allattamento al seno con cui l’artista ha cresciuto le sue due figlie e il tempo personale ovvero la propria esistenza che si lega al tempo universale. Il lavoro interpreta così i concetti di femminilità e tempo presenti nella mostra Donne & Fotografia, dedicata appunto ad artiste donne nel tempo.

Il Forum Austriaco di Cultura di Milano sostiene la partecipazione di Regina Huebner.

Donne & Fotografia, Friuli Venezia Giulia Fotografia 2017, 31ͣ edizione, Chiesa di San Francesco, Udine.

30 settembre 2017 – 7 gennaio 2018, Chiesa di San Francesco, Udine.

Venerdì e Sabato 15.00 - 18.00, Domenica 10.30 - 12.30 e 15.00 alle 18.00