regina spricht Arnulf Rohsmann - Regina Hübner
 
Österreichisches Kultur Forum Rom /  change + partner contemporary art
 
 
regina spricht, Arnulf Rohsmann - Regina Hübner wird am Freitag, den 13. Oktober 2017 im Österreichischen Kultur Forum Rom als szenischer Dialog mit Videoinstallation aufgeführt. 
 
regina spricht wird am Samstag, den 14. Oktober 2017 in change + partner contemporary art Bracciano/Rom anlässlich der 13. Giornata del Contemporaneo - AMACI Associazione dei Musei di Arte Contemporanea Italiani in Form einer Videoiambientation gezeigt. 
 
regina spricht ist ein szenischer Dialog zwischen dem Kunsthistoriker und Wissenschaftsautor Arnulf Rohsmann und Regina Hübner, in dem Themen der Verrätselung, Verlangsamung/Beschleunigung und Divergenzen komplexer Handlungsebenen zu einer Zusammenstellung von Videowerken der österreichischen Künstlerin diskutiert werden. 
 
Videoarbeiten wie happen and unhappen, world VII, melting, desire oder Anonymus dedicated to Vally, in denen sich die simulierte Umkehrbarkeit in geschlossenen Systemen manifestiert, werden theorisiert und mit der visualisierten statischen und bewegten Zeit in Zusammenhang gebracht. Zeit (time), das u.a. auf der EXPO Milano, im MMKK Klagenfurt, bei Change + Partner Rom und im Rahmen von Friuli Venezia Giulia Fotografia 2017 in Udine ausgestellt wurde, spielt dabei eine zentrale Rolle und es werden in diesem Zusammenhang Aspekte von „Zeit“ auf kunsthistorischer und philosophischer Ebene betrachtet.  loving, ein Video-Work zu einem unserer wichtigsten Gefühle, der Liebe, ist ein neues Element dabei. Diese Arbeit entstand 2016 und wurde u.a. im Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, im Musée d'Art Contemporain de Bordeaux, in der Plymouth University und bei den Festivals Sofia Underground und FIVAC Camaguey Cuba aufgeführt und war in Hübner’s multimedialer Rauminstallation loving – il tempo, l’uomo, il mondo, 2017 in FulgorAzione Capolona/Arezzo, zentrales Argument der Ausstellung.
 
regina spricht wurde zu Regina Hübner time and person konzipiert und im Rahmen dieser Ausstellung, kuratiert von Christine Wetzlinger-Grundnig, im MMKK Museum Moderner Kunst Kärnten, 2016 erstmals aufgeführt.  
 
 „…. regina hübners ironischer impetus basiert auf dem ostentativen rückbezug der verkehrung eines vorganges auf sein vermittlungsmedium video. das bezugssystem wechselt von der philosophie der zeit auf die ebene der vermittlung. die transformation eines vorganges, z. b. des tropfens, von der physis in ein elektronisches medium bricht jenes geschlossene system auf, das eine der bedingungen für die entropie ist.“ Arnulf Rohsmann, regina hübner/zeit (¹2005, Change+Partner 2001–2005, Rom und ²2016, MMKK Museum Moderner Kunst Kärnten, Klagenfurt am Wörthersee).
regina spricht  - Arnulf Rohsmann – Regina Hübner, Kultur Forum Rom / change+partner contemporary art  2
regina spricht, Arnulf Rohsmann - Regina Hübner  Freitag, 13. Oktober 2017, 18.30 – 20.30 Österreichisches Kultur Forum Rom Viale Bruno Buozzi 113, Rom Website KF Rom: http://www.austriacult.roma.it/evento/regina-spricht-regina-huebner-e-arnulf-rohsmann/ 
 
regina spricht Samstag, 14. Oktober 2017, 16.00 – 20.00 change + partner contemporary art Giornata del Contemporaneo - AMACI Associazione dei Musei di Arte Contemporanea Italiani  Via Agostino Fausti 18, Bracciano/Rom  Website change+partner: https://www.changeartconcept.com/  Website AMACI: http://www.amaci.org/gdc/tredicesima-edizione/regina-spricht 
 
 
Informationen zu Arnulf Rohsmann und Regina Hübner
Arnulf Rohsmann, Kunsthistoriker und Wissenschaftsautor, gilt als Experte des Phänomens “Zeit” und ist, neben zahlreichen anderen Publikationen, Autor von Manifestationsmöglichkeiten von Zeit in der bildenden Kunst des 20. Jahrhunderts, Olms und von Zeit/Los, Zur Kunstgeschichte der Zeit, Kunst Halle Krems, Dumont. Er ist Professor an den Universitäten Graz, Klagenfurt und Linz und war von 1987 bis 2002 Leiter der Kärntner Landesgalerie. 
Rohsmann ist langjähriger Kenner des künstlerischen Werks und der Arbeitsweise von Regina Hübner. Er hat sich speziell mit der Werkgruppe Zeit (time) und dem Projekt Anonymus dedicated to Vally befasst. Er hat regina hübner/zeit zu den Ausstellungen Zeit (time) und time and person geschrieben. Arnulf Rohsmann hat mit den Beiträgen regina hübner/ogni pensiero vola. der autor trennt sich von seinem werk. und regina hübner/was passiert im raum zwischen autor und werk? an den Symposien des Projekts Anonymus dedicated to Vally, Der Autor trennt sich von seinem Werk, 2003 im Österreichischen Kultur Forum Rom (mit Simonetta Lux, Patrizia Mania und Luciano Perez) und Raum und Schicksal zwischen Kunstwerk und Autor, 2004 im Österreichischen Kultur Forum Mailand (mit Giancarlo Consonni, Gabriella Galzio und Carlo Sini), beigetragen. 
Das Konzept Rohsmanns von „temps/durée“ in Bezug zu ihrer Arbeit, hat Regina Hübner zu ihrem Projekt temps – durée. Zeit, Dauer und Stillstand. Il tempo come distanza, il tempo come permanenza inspiriert, das 2016 im Italienischen Kulturinstitut in Wien in Zusammenarbeit mit Rohsmann und dem Komponisten Luca Lombardi, aufgeführt wurde. 
Regina Hübner, geboren in Villach, geht in ihren Arbeiten von persönlichen Erfahrungen aus und verbindet sie mit universellen Valenzen. Sie realisiert Projekte und Einzelwerke, die miteinander konzeptuell verbunden sind. Ihre Medien sind u.a. experimentelle Fotografie, Video, Rauminstallation, Performance oder Tonaufnahmen. Sie produziert auch Werke und Projekte in Zusammenarbeit mit Künstlern aus Literatur, Musik und darstellender Kunst oder mit Personen, zu denen die Künstlerin eine spezielle Beziehung hat.  Ihre Arbeiten wurden in internationalen Institutionen und Festivals ausgestellt, wie CAPC Musée d'Art Contemporain de Bordeaux, ZKM Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, MMKK Museum Moderner Kunst Kärnten, MLAC Museo Laboratorio Arte Contemporanea dell’Università La Sapienza Roma, Österreichisches Kultur Forum Rom und Mailand, IIC Istituto Italiano di Cultura Vienna, Archivio di Stato Torino, Goethe Institut Rom, Istituto Polacco Roma, Cinecittà Studios, EXPO Milano, FIAV Festival Internationale d’Art Vidèo de Casablanca, FIVAC Festival Internacional de Videoarte de Camagüey Cuba, Sofia Underground Performance Festival, FVG Friuli Venezia Giulia Fotografia, FulgorAzione Festival Musica e Arte Contemporanea, change + partner contemporary art Rome/Bracciano, Sala 1 Centro Internazionale di Arti Contemporanee Roma, The Temple Gallery of Art Rome, u.a.